Fit für den Beruf?

In der Berufsbildung steht nicht die Wissensvermittlung im Mittelpunkt. Sondern eine umfassende Förderung um alltagsadäquate, problemhaltige Fachaufgaben kompetent zu lösen. Wie nun kann festgestellt werden, ob die Lernenden diese Kompetenzen aufweisen? Dazu 3 Thesen: 1 Es gibt zwischen Wissen und Verhalten praktisch keinen Zusammenhang. 2 Um Handlungskompetenz zu fördern, benötigt es aktive Lernzeit. 3 Die Art der Prüfung beeinflusst Art und Gegenstand des Lernens.

Unser Artikel zu diesem Thema ist in der Zeitschrift «Netzwerk» (Ausgabe 3/2006) erschienen. Unter dem Titel: «Handlungskompetenz prüfen: Eine unerlässliche Anforderung für nachhaltigen Lernerfolg in der Berufsbildung»

Selbstverständlich können Sie diesen Artikel hier herunterladen.