Moveo Themenapéro vom 3. September 2008

Am 3. September 2008 traf sich eine illustre Schar zum ersten diesjährigen Moveo. Thema der «Denkstube», wie der Referent Karl Kern die Veranstaltung nannte, waren Erfolgsfaktoren von Strategieumsetzung. Eines wurde deutlich: Strategieumsetzung verlangt von allen Beteiligten viel, auch oder gerade auf der menschlichen Ebene, denn wie Karl Kern sagte: «Eine Restrukturierung ist immer ein Eingriff».

Im gemütlichen Rahmen, bei Bratwurst und Bier – noch frönen wir dem Sommer – konnten alle in informellem Rahmen über Strategien, Erfahrungen damit oder auch über die anstehenden Ferien diskutieren. Einmal mehr war der Moveo erkenntnisreich und spannend.

Weshalb Strategieumsetzung? Petra Hämmerle führte anschaulich in die Thematik ein: Während auf der Ebene der Strategieentwicklung oftmals viel investiert wird, so ist die Umsetzung der entwickelten Strategien schwierig und weniger beachtet. Aufgrund dieses, von Wissenschaftsseite her belegten, Bruchs zwischen Strategieentwicklung und -umsetzung fokussieren wir die Umsetzung der Strategien gezielt.

Weshalb Strategieumsetzung? Petra Hämmerle führte anschaulich in die Thematik ein: Während auf der Ebene der Strategieentwicklung oftmals viel investiert wird, so ist die Umsetzung der entwickelten Strategien schwierig und weniger beachtet. Aufgrund dieses, von Wissenschaftsseite her belegten, Bruchs zwischen Strategieentwicklung und -umsetzung fokussieren wir die Umsetzung der Strategien gezielt.

Karl Kern, der Mitglied des Verwaltungsrates und der Konzernleitung bei der Schweizerischen Post war, brachte seine Erfahrungen auf den Punkt. Er öffnete seine Schatztruhe an Erfahrungen in der Umsetzung von Strategien und berichtete eindrücklich von der Zeit des Umbruchs bei der Schweizerischen Post. Sein ehemaliger Mitarbeiter bei der Post, Roland Ledergerber, erzählte anschliessend von seinen Erfahrungen bei der Begleitung und Einführung von Mitarbeitenden in die Veränderungen in ihrem Arbeitsalltag.

Karl Kern, der Mitglied des Verwaltungsrates und der Konzernleitung bei der Schweizerischen Post war, brachte seine Erfahrungen auf den Punkt. Er öffnete seine Schatztruhe an Erfahrungen in der Umsetzung von Strategien und berichtete eindrücklich von der Zeit des Umbruchs bei der Schweizerischen Post. Sein ehemaliger Mitarbeiter bei der Post, Roland Ledergerber, erzählte anschliessend von seinen Erfahrungen bei der Begleitung und Einführung von Mitarbeitenden in die Veränderungen in ihrem Arbeitsalltag.

Den Ausführungen wurde aufmerksam gelauscht.

Den Ausführungen wurde aufmerksam gelauscht.

Von Karl Kerns Erfahrungen können wir alle noch viel lernen. Hier sind Monja Mariner (li) und Petra Hämmerle (re) aufmerksam am Zuhören.

Von Karl Kerns Erfahrungen können wir alle noch viel lernen. Hier sind Monja Mariner (li) und Petra Hämmerle (re) aufmerksam am Zuhören.

Obwohl der Tag so gar nicht sommerlich war, die Bratwürste durften nicht fehlen.

Obwohl der Tag so gar nicht sommerlich war, die Bratwürste durften nicht fehlen.

Roland Ledergerber (re) im Gespräch mit Peter Müller (li), Monja Mariner (mi).

Roland Ledergerber (re) im Gespräch mit Peter Müller (li), Monja Mariner (mi).

Eine gemütliche Runde.

Eine gemütliche Runde.