Verleihung des «HUMAN»-Awards 2007

Mit dem Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit der Schweizer Wirtschaft zu fördern, fokussiert das Swiss Leadership Forum verschiedene Aspekte der Unternehmensführung. Diesen Anspruch drückt auch die jährliche Verleihung des «HUMAN»-Awards aus – für das beste Leadership-Projekt im deutschsprachigen Raum. Dabei werden die eingereichten Projekte von erfahrenen Expert/-innen beurteilt. Die Jury setzt sich aus Persönlichkeiten aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Medien zusammen. Ausgezeichnet werden besondere Leistungen im Bereich Leadership. Bewertet wird nach drei Kriterien: Innovation, Pragmatik und Nachhaltigkeit.

Am 8. November 2007 fand das Swiss Leadership Forum mit rund 400 Führungskräften statt. Aus zahlreichen Bewerbungen wählte die Jury drei Unternehmen aus – darunter auch Swissmill und Seedamm Plaza – die gespannt auf ihre Platzierung warteten.

Gemeinsam mit der Schweizerischen Post durfte Ectaveo – für das Projekt ESCOLA – den Siegerpreis entgegen nehmen!!!

Impression von der Preisverleihung:

Eine gewisse Anspannung ist während der Anfahrt nicht zu verkennen.

Eine gewisse Anspannung ist während der Anfahrt nicht zu verkennen.

Kein roter Teppich, dafür der Steg vor dem Lake Side Zürich empfing unsere Nominierten.

Kein roter Teppich, dafür der Steg vor dem Lake Side Zürich empfing unsere Nominierten.

Monja Mariner (li) und Verena Thomi-Weyermann (re) von der Schweizerischen Post haben gerade die Projektausschreibungen der Mitbewerber/-innen gelesen.

Monja Mariner (li) und Verena Thomi-Weyermann (re) von der Schweizerischen Post haben gerade die Projektausschreibungen der Mitbewerber/-innen gelesen.

Es geht los! Der Nachmittag der Preisverleihung beginnt.

Es geht los! Der Nachmittag der Preisverleihung beginnt.

Die Nominierten haben Platz genommen. Die Anspannung bei Verena Thomi-Weyermann, Leiterin ESCOLA bei der Schweizerischen Post, Petra Hämmerle, Markus Kessler, Leiter Personal bei Poststellen und Verkauf und Monja Mariner (von rechts nach links) steigt.

Die Nominierten haben Platz genommen. Die Anspannung bei Verena Thomi-Weyermann, Leiterin ESCOLA bei der Schweizerischen Post, Petra Hämmerle, Markus Kessler, Leiter Personal bei Poststellen und Verkauf und Monja Mariner (von rechts nach links) steigt.

Das Objekt der Begierde.

Das Objekt der Begierde.

Der Laudator, Gaston Guex, lobte bezüglich des Innovationsgehaltes, die strategische Ausrichtung des Projekts. Pragmatisch fand die Jury die Verbindung von "weichen" Faktoren mit einer hochtechnologischen Lernumgebung. Die Umsetzung in der Alltagspraxis der Teilnehmer/innen unterstreiche die Nachhaltigkeit des Projektes.

Der Laudator, Gaston Guex, lobte bezüglich des Innovationsgehaltes, die strategische Ausrichtung des Projekts. Pragmatisch fand die Jury die Verbindung von „weichen“ Faktoren mit einer hochtechnologischen Lernumgebung. Die Umsetzung in der Alltagspraxis der Teilnehmer/innen unterstreiche die Nachhaltigkeit des Projektes.

Was der Oscar für den besten Film ist, ist der «HUMAN» für das beste Leadership-Projekt im deutschsprachigen Raum. Petra Hämmerle (li) empfängt die Statue, Verena Thomi-Weyermann (re) Glückwünsche.

Was der Oscar für den besten Film ist, ist der «HUMAN» für das beste Leadership-Projekt im deutschsprachigen Raum. Petra Hämmerle (li) empfängt die Statue, Verena Thomi-Weyermann (re) Glückwünsche.

Herr Gilli interviewt die strahlenden Siegerinnen.

Herr Gilli interviewt die strahlenden Siegerinnen.

Die Anspannung hat sich doch gelohnt ...

Die Anspannung hat sich doch gelohnt …

Wir freuen uns über die Auszeichnung für das Projekt ESCOLA. Schön, dass wir "Poststellen und Verkauf" bei der didaktischen Konzeption von ESCOLA begleiten durften!

Wir freuen uns über die Auszeichnung für das Projekt ESCOLA. Schön, dass wir „Poststellen und Verkauf“ bei der didaktischen Konzeption von ESCOLA begleiten durften!