Chez Jacqueline

Irgendwann waren wir es leid, diese Mittagessen à la Fastfood. Den Pizzaservice und den Chinesen um die Ecke haben wir längstens überstrapaziert. Und überhaupt gehen wir ja gerne mit dem Trend der Zeit –  von Fast Food zu Slow Food. Seit Dezember 2011 haben wir das kulinarische Glück, von Jacqueline bekocht zu werden. Dreimal die Woche gibt’s an der «Bar rouge» ein frisch zubereitetes Mittagsmenu. Dabei kommen viele der regionalen Zutaten direkt aus dem Garten von Jacqueline. Wir sind überzeugt: Würden wir das Wirtepatent beantragen, so wären wir innerhalb kürzester Zeit, die beliebteste Quartierbeiz im Kreis 6. Aber so bleiben wir ein Geheimtipp – unentdeckt vom Züri-Tipp.

 

Und dann sei noch erwähnt:  Jacqueline kümmert sich ausserdem liebevoll um die Blumendekoration, frisches Obst, Kaffee und Gipfeli, Apéro für unsere Kunden und so vieles mehr!