Moveo: Kompetenzorientiertes Prüfen. Erfolgreiche Konzepte, gelungene Beispiele.

Ein Rückblick auf unseren Themenapéro Moveo vom 6. November 2013

Im Mittelpunkt unseres herbstlichen Themenapéros am 6. November standen Konzepte und Methoden zum kompetenzorientierten Prüfen. Wir haben unsere Erfahrungen aus der Arbeit mit den unterschiedlichsten Branchen zur Konzeption und Umsetzung von Prüfungen mit Ihnen geteilt. Die grosse Zahl der Teilnehmer hat uns sehr gefreut! Hier bekommen Sie einen kleinen Einblick oder – wenn Sie dabei waren – Rückblick.

P1060557

Kurz vor knapp war alles bereit – der Apfelpunsch zum Aufwärmen stand vor der Tür, die Räumlichkeiten waren vorbereitet und die Moderatoren in der Generalprobe.

P1060594

Den Einstieg in den Abend hat Petra Hämmerle realisiert: Im Zentrum stand der Nutzen kompetenzorientierten Prüfens, die damit einhergehenden Herausforderungen und wie wir diese meistern. Offengelegt hat sie dabei die einzelnen Elemente von der Konzeptphase über die Entwicklung bis hin zur Durchführung der Prüfungen. Vielleicht waren die knapp 40 Gäste sogar ganz froh, am Ende eines langen Arbeitstages mal auf dynamische Weise stehend in diesen Abend zu starten.

P1060604

Weiter ging es mit drei Ateliers, zwischen denen man wählen konnte: Prüfungskonzepte, -methoden oder Bewertungsprozesse.

Atelier 1: Überblick über verschiedene Prüfungskonzepte

P1060640

Atelier 2: Vielfältiger Einblick in diverse Prüfungsmethoden

P1060611

Atelier 3: Ausgestaltung von Bewertungsprozess und -kriterien

P1060610

Die Gäste haben hierbei einen Teil unseres Teams in Aktion gesehen: Wir haben aus unseren Erfahrungen gesprochen und Sie haben die Ateliers mit Ihrem Interesse, Anregungen oder Diskussionspunkten lebendig werden lassen. Doch was hat der Rest des Teams zwischenzeitlich getan? Nach der Halbzeit und damit verbundenem Wechsel der Ateliermannschaften, wurde hinter den Kulissen die Operation Apéro inszeniert. Als würden wir nichts anderes tun – in Windeseile standen Tische an geplanter Stelle, ein paar Häppchen und Gläser bereit.

IMG_1940

So blieb uns noch genug Zeit, um den Maronimann anzufeuern, was – zugegeben – bei so viel Flammenwurf schon fast überflüssig war.

P1060658

Haben Sie sich schon mal am Ende des Tages ein paar Maroni für den Nachhauseweg gegönnt? Noch schöner als das ist es, Maroni zu teilen – bei einem Glas Wein und anregenden Gesprächen – nicht nur über kompetenzorientiertes Prüfen selbstverständlich! Wir haben es jedenfalls sehr genossen.

P1060670

 

P1060682

Hier finden Sie die Präsentationen des Abends zum Download.

Schön, wenn Sie mit uns den Moveo gestaltet haben.
Hoffentlich bis bald!
Ihr Ectaveo-Team