Critical Incidents – Theoretische Grundlagen

Die Methode der Critical Incidents wurde in den 40er-Jahren von John C. Flanagan im Kontext der amerikanischen Luftwaffenforschung entwickelt. Sie wird hauptsächlich in Selektionsprozessen eingesetzt, findet aber immer auch wieder Beachtung im Rahmen von Ausbildungen und Prüfungen.

Folgende Literatur ermöglicht einen theoretischen Einblick in die Prüfungsmethode:

Psychological Bulletin (1954): Flanagan, John C : The Critical Incident Technique. Hier finden Sie den Artikel.

Göbel, Kerstin (2003): Critical Incidents – aus schwierigen Situationen lernen. Hier finden Sie den Artikel.

Beitragsbild_Panorama_Gelesen