Schlagwort Archiv: Kompetenzorientierung

Handlungskompetenz – was verbirgt sich dahinter?

Handlungskompetenz – ein beliebtes Wort im Wirtschafts- und Bildungsbereich. Die Wirtschaft fordert es seit langem und der Bildungsbereich verspricht: Handlungskompetente Absolvent/innen! Bildungsmassnahmen werden immer stärker danach beurteilt, ob es gelingt, die entsprechenden in der Praxis benötigten Kompetenzen und nicht wie oft beklagt nur «träges Wissen» zu vermitteln. Diese Forderung wird alltäglich formuliert, nur ist die […]


Kompetenzen modellieren nach Bedarf

Die Entwicklungen zeichnen sich in unseren Wirtschaftssystemen durch eine hohe Dynamik, Schnelligkeit und vor allem durch einen kontinuierlichen Wandel aus, welche sich zum Beispiel in den Begriffen ‹Globalisierung›, ‹Digitalisierung› oder ‹Technisierung› manifestieren. Im Weiteren wurde ausgeführt, dass die Berufsbildung gefordert ist, diese Entwicklungstendenzen und veränderten Rahmenbedingungen entsprechend zu berücksichtigen. Die Bildungsbedarfsanalyse stellt den ersten Schritt […]


Fallstudien – eine der «grossen Methoden»!

Mit welchen Methoden gelingt es, selbständiges Lernen in einem komplexen Gebiet zu ermöglichen? Bereits im Jahr 1908 – mit der Gründung der Harvard Business School begann die Verbreitung der Fallstudien. Vor einigen Jahren wurden die bekannten «ETH- Fallstudien» entwickelt – für Lernende im gymnasialen und berufsbildenden Bereich. Gelingt es damit, sich in einer Wissensdomäne ein […]


Kompetent versus gebildet… oder sowohl als auch?

Gedankenchaos

Die Kritik der Bildungsforschung an der Kompetenzorientierung erweist der Berufsbildung keinen Dienst Im Vorwort der Schweizerischen Zeitschrift für Bildungsforschung 1/2012 zum Thema Bildungsreform und Reformkritik, kritisiert Roland Reichenbach die Kompetenzorientierung als „eine momentan virulente inhaltliche Dimensionierung vieler Reformbemühungen“ (S. 6). Das hat uns zum Denken angeregt sind wir doch im Rahmen des Berufsbildungssystems bei der […]


Zwischen Irrtumstoleranz und Neugierde

Wie Lehrende und Lernende zum erfolgreichen Lernprozess beitragen. „Lernen ist ein autopoietischer, selbstgesteuerter, eigenwilliger und eigensinniger Prozess“ (Siebert, 2003, S. 18). Diese Erkenntnis ist in vielen Ausbildungsinstitutionen angekommen. Entsprechend steht z. B. in den didaktischen Leitlinien: Die Studierenden sind für ihren Lernprozess selber verantwortlich. Entsprechend gibt es sogenannte SOL-Projekte (SOL = Selbstorganisiertes Lernen). Die konkrete […]


Moveo Themenapéro vom 21. November 2012

Wir haben uns auf 16 Gäste aus verschiedenen Branchen gefreut.

Endlich war es wieder einmal so weit: am 21. November fand unser – nun man darf fast schon sagen legendärer – Themenapéro Moveo statt! Und dies nach längerer Pause, denn, wer unsere Insights verfolgt hat weiss, dass uns zwischenzeitlich viele Neuerungen in Atem gehalten haben. Ausser Atem gebracht hat uns jedenfalls nichts… nun vielleicht EINES ein wenig, jedoch auf sehr bereichernde Weise: Unser grosses SBB-Projekt. […]


Schluss mit dem Fächerkanon

Die Höhere Berufsbildung muss sich neu positionieren. Zwar ist die Beteiligung an den Ausbildungen auf Stufe Berufsprüfung, Höhere Fachprüfung oder Höhere Fachschulen rege; aber die Abschlüsse sind international kaum bekannt. Eine konsequente Ausrichtung auf die  «Kompetenzorientierung» könnte der Höheren Berufsbildung wieder einen zentralen Platz in der Bildungslandschaft verschaffen. Der Draht zum Arbeitsmarkt? Unser Artikel zu […]


Produktion von «trägem Wissen»

Trotz z.T. sehr langer Ausbildungszeiten mangelt es den Absolvent/innen häufig an den wesentlichen Handlungskompetenzen, um berufliche Aufagen kompetent zu meistern. Zahlreiche Studien dokumentieren dies unter dem Stichwort des „trägen Wissens“. Traditionelle Bildungsangebote stossen beim Aufbau von Handlungskompetenzen sehr schnell an ihre Grenzen. Kompetenzorientierte Lernangebote brechen mit diesem Defizit. Welche Gestaltungsmerkmale geben nun die Richtlinie für […]