Sozialkompetenz prüfen? – Theoretische Grundlagen

Ectaveo verfolgt den Ansatz, dass sich Sozialkompetenz immer situationsgebunden zeigt. Dabei stützen wir uns auf theoretischen Grundlagen von Dieter Euler. So verstanden ist Sozialkompetenz kein abstraktes Konstrukt sondern eine Kompetenz, die sich immer in einer konkreten Handlungssituation zeigt, genau wie die fachlichen, methodischen – eben sozialen – oder auch Selbstkompetenzen.

Die hier aufgeführten Artikel ermöglichen Ihnen einen Einblick in die theoretischen Grundlagen.

Wunderer, R. & Dick P. (2002): Sozialkompetenz – eine mitunternehmerische Schlüsselkompetenz. In: Die Unternehmung, 56. Jg., Heft 6. Hier finden Sie den Artikel.

Arbeitsstelle für Hochschuldidaktik (2008): Dossier „Überfachliche Kompetenzen“. Zürich: Universität Zürich.
Hier finden Sie den Artikel.

Beitragsbild_Panorama_Gelesen